Astrononmisch korrekte Artikel gefordert!

Was musste ich vor einigen Wochen lesen:
‚Die NASA-Sonde New Horizons ist beim Zwergplaneten Pluto angekommen!‘
Hallo? Gehts noch?? Zwergplanet???
Wie politisch inkorrekt ist das denn bitteschön?
Da bekomme ich ja mal wieder richtig Hunger auf ein Zigeunerschnitzel!

Davon ab, das der Pluto ein kleinwüchsiger Planet oder ein Planet minderer Größe genannt werden sollte, wimmelt es nur so von politisch fragwürdigen Bezeichnungen in der Astronomie – in dem Sauhaufen sollte mal einer aufräumen…
Unser energiespendender Stern: Die Sonne!
Unser Erdtrabant: Der Mond!
Merkur, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun: Alles Kerle – nur die Venus ist die einzige (Planeten-)Frau im Sonnensystem. Quotenregelung knapp verfehlt, würde ich sagen!
Unsere Nachbargalaxie?
Das war mal ein richtiger Griff ins Klo:
Entweder:
Die Andromedagalaxie
oder:
Der Andromedanebel

Wenn der Fußgänger schon zu Fuß gehende Person und der/die Salzstreuer/-in ein Objekt zur streuenden Verteilung von Speisesalz ist, dann sollte diese Vorgehensweise auch bei  astronomischen Objekten Anwendung finden!
Sicher: Der Engländer… sorry: eine Person aus England… tut sich da leichter, da er/sie/es nur einen Artikel in seiner/Ihrer Sprache benutzt.
Aber warum sollte das im Deutschen nicht auch funktionieren?

In Teilen Nordrhein-Westfalens funktioniert das bereits sehr gut:
Dat Omma, dat Oppa, dat Schakkeline, dat Kevin, dat Auto, dat etc…
Die Artikel der/die/das werden einfach durch den Unisexartikel ‚dat‘ erstezt, ohne dass es zu Verständigungsschwierigkeiten kommt!
Für die Astromomie gälte dann:
Unser energiespendender Stern: Dat Sonne!
Unser Erdtrabant: Dat Mond!
Dat Merkur, dat Mars, dat Jupiter, dat Saturn, dat Uranus, dat Neptun und dat Venus!
Unsere Nachbargalaxie? Dat Andromedadingens…

Im Falle des Plurals können wir von dat Engländer dat Plural-s verwenden – Bsp.: Dat Sonnens.

Problem gelöst!

In diese Sinne:
Dat Carsten

About the Author

Hoettges

Hoettges

Feingeistiger Grobmotoriker mit Hang zur zweidimensionalen Sicht der Dinge und Deutschlands letzter lebender Dichter und Denker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + 9 =