Zero shades of grey.

Könnt ihr Euch noch an die Zeit erinnern, als es noch Grauzonen gab?
Schön, oder?
Aber damals waren Grauzonen immer negativ behaftet, als hätte man keine klare Meinung oder einen Plan nicht richtig durchdacht. Eben ein wenig wischiwaschi.

Dabei konnten wir ja nicht ahnen, was passiert, wenn Grauzonen wegfallen:
GRAUZONEN SIND KOMPROMISSE!
Und auch wenn das Wort ‚Kompromiss‘ ebenfalls negativ behaftet ist, können Kompromisse nicht nur Zugeständnisse sein, sondern auch Win-Win-Situationen!
Peilt aber keiner mehr…

Heute meint jeder Depp, seine Meinung wäre die einzig wahre.
– Alles was er tut, sollten alle tun
– Alles was er denkt (also das, was der Depp denken nennt!), sollten alle denken
– Alles was er mag, sollten alle mögen
Wenn nicht, gilt Grundsatz #34: Wer nicht für mich ist, ist gegen mich!
Grauzonen? Gibt’s nich‘!

So polarisiert der Depp und spaltet seine Umwelt: Selbst Leuten, deren seine Existenz am Arsch vorbei geht, sind aufgrund dessen gegen ihn! Es gibt eben nur schwarz oder weiß.

Und so muss man (auch als Depp) zu jedem Scheiß ja und amen sagen, Interesse heucheln und natürlich zustimmen, zustimmen und noch mal zustimmen…
Kritik nimmt der Depp nicht an, er erteilt sie!

Und so erhält er von seiner Umwelt nur Zusimmung seiner Lebensweise und extrapoliert das auf die ganze Nation:
– Alle haben eine Tätowierung, fahren Fahrrad, essen vegan oder machen sonst einen Blödsinn
– Alle finden Helene Fischer toll
– Alle kucken Sonntags Tatort
– Alle wählen AfD
– Alle halten dich für ganz toll!

Nee: Tun sie nicht! Alle halten dich für totale Scheiße, es sagt dir nur keiner…
… ausser mir!
Und so polarisiere ich leider auch unabsichtlich: Denn ich pflege meine Grauzonen und lasse dieses meine Umwelt auch wissen.
Also gibt es nur ein klares Ergebnis nach dem Empfang solcher Informationen: Carsten=Doof!

Woran liegt es also, dass die Grauzone als solche nicht mehr existiert?
Um Grauzonen zu tolerieren, muss der Depp Informationen sammeln und verarbeiten können. Doch diese Fähigkeit ging irgendwann mal verloren und mit ihr auch der Lebensraum der Grauzone.
Oder für den Depp: Je bekloppter die Gesellschaft, desto weniger Grauzonen gibt es!

Also weint der Grauzone noch mal eine Träne nach, sofern ihr kein Eisbär seid: Es gibt sie bald nicht mehr.

Denn wie sang die Gruppe Grauzone dereinst: Eisbären müssen nie weinen…

In diesem Sinne:
Euer Eisbär

About the Author

Hoettges

Hoettges

Feingeistiger Grobmotoriker mit Hang zur zweidimensionalen Sicht der Dinge und Deutschlands letzter lebender Dichter und Denker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 4 =