Carstens Rückblick

Like

2009 war mal wieder ein Jahr, was mir komplett am Arsch vorbeigegangen ist.

Nee, persönlich war es recht turbulent, aber das ist für den Rest der Welt zu uninteressant…
… für mich hingegen war der Rest der Welt eher langweilend!

Das hat den Rest aber nicht davon abgehalten, mich dieses Wissen zu lassen: Immer und immer wieder!

Jede drecks Schlagzeile wurde bis zum Geht-nicht-mehr aufgebläht.
Erst die Obamania: Den Kerl kannte ein Jahr zuvor keine Sau und nun war er, obwohl noch nix geleistet, der Messias und bekommt sogar noch den Friedensnobelpreis!

Und ich? Zumindest war ich für den Grimme-Online Award vorgeschlagen, da ich aber immer noch nicht deutscher Kaiser bin, bekamen ihn natürlich andere!

Dann wurden wir Wochenlang mit dem Amoklauf gefoltert.
Und alle waren betroffen! Aber wehe man schrie in seiner Pein „Haltet alle mal die Schnauze, ich kann es nicht mehr hören! Der Mist geht mir voll am Arsch vorbei – und euch auch! Also tut nicht so, sonst müssen wir den Scheiß noch bis September in den Nachrichten hören!!!“
Doch für solche Amokläufe hat die Gesellschaft mal wieder überhaupt kein Toleranzpotential.

Kaum kehrte ein wenig Ruhe ein, gab Michael Jackson den Löffel ab.
Der Super-GAU!
Ich weinte bitterlich, nicht um Michael – der hatte seit Thriller eh nur noch Müll produziert – sondern um mich und meine Freiheit aus vielen Programminhalten der deutschen Fernsehesender auszuwählen!
Denn jetzt gabe es nur noch einen: Michael Jackson – und das MO-NA-TE-LANG!

Dann habe ich mal wieder den 11. September gefeiert: Ich wurde 40, und alle glaubten, ich würde mich über das Attentat von 2001 lustig machen.
Doch seit dem weiß ich, dass mir gar keiner mehr zuhört:
Denn wer mich kennt, weiß dass auch dieses Ereignis mir damals ca. ein Parsec weit am Arsch vorbei ging!

Unerwartete Hilfe kam aus Berlin: Ein neuer Bundestag wurde gewählt!
Doch das Ergebnis gefiel mir genausowenig wie das UEFA-Pokal Endspiel…
Wie zum Teufel hat Guido soviel Stimmen bekommen?
UND ICH GAR KEINE???
Derzeitiger Stand:
Guido = Aussenminister
Carsten = Katalogzusammenschusterer und Pixelquäler

Und dann noch das Sahnehäubchen:
Robert Enkes Selbstmord!
Und auf einmal hatten alle wieder Mitleid, waren betroffen und ich war wieder der Böse, weil es mich nicht mal periphär tangierte!
Wie denn?
Kein Verständnis für Menschen mit Depressionen?
Tztztztztz…
WER HAT DENN VERSTÄNDNIS FÜR MENSCHEN MIT AGGRESSIONEN?
Und zwar hervorgerufen, durch das Gelabere von den Depressionen!!!
Auf einmal hatten alle (schon laaange…) Depressionen!
Nee schon klar…
Eine Mörderausrede für alles:
Ich bin stikefaul: Depressionen!
Ich bin saublöd: Depressionen!
Ich habe nie Karriere gemacht, weil ich stinkefaul und saublöd bin: Depressionen!
Carstens Welt gelesen: Depressionen!

AAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!

Nicht mal ne Fußball Euro- oder Weltmeisterschaft hat es gegeben! Aber mal gut so: Sonst hätte ich am Ende noch Depris bekommen…

Zumindest hat eine Sache geklappt:
Der Klimagipfel in Kopenhagen!
Kaum war der vorbei, hatten wir es in Germering -18°C!
Hat gefunzt – wenn auch zu gut: So wichtig ist mir Holland jetzt auch nicht, dass ich bei so einer Arscheskälte im München Weihnachtsgeschenke einkaufen muss.

Und nun?
Nun laufen nur noch Jahresrückblicke mit Winnenden, Obama, Enke, Michael, Guido…
Und keiner,
KEINER,
nein wirklich keiner mit mir.
Und das obwohl mein Jahr durchaus interessant war…

Daher die Vorsätze für 2010:
Amok laufend in die FDP eintreten, dabei erfolgreiche Popmusik machen während ich unter starken Depressionen, währed der Nobelpreisverleihung, das Klima rette!

Sollte wohl hinreichen – bin auch nicht mehr der Jüngste und ich brauche dafür viel Onko!

In diesem Sinne

Euer Carrack Obackson
(Mensch 2010)

Like

About the Author

Hoettges

Hoettges

6 Comments

Anonymous

Nach der Rettung des Klimas, mußt du dich aber auch umbringen. Damit alle mit dir, dem großen Helden, Mitleid haben !
Ich glaube, einen schöneren und passenderen Jahresrückblick habe ich noch nie gelesen. Schon allein dafür steht dir der Literaturnobelpreis zu !
Aber mal ehrlich: Sind wir Menschen nicht eine jammervolle Spezies ? Die Medien haben die meisten Gehirne schon verwaschen und die Menschheit läßt sich von solchem Unsinn den Blick auf WIRKLICHE Probleme vernebeln. Ich hatte nie große Stücke auf die Spezies Homo (schon der Name zeigt die einseitige Ausrichtung an) Sappelies gegeben, aber nach 2009 habe ich endgültig die Hoffnung aufgegeben.
Wenn nicht noch ein Wunder geschieht und ein Onko trinkender, aggresiv einschreitender, auf ’ner Garelli durchs Land brausender, messianischer Held auf der Bühne der Welt erscheint, ist’s in ein paar Jahren aus mit uns !

Reply
Hoettges

Ich wusste, dass die Sache einen Haken hat…

Aber besten Dank für die Blumen – ich werde extra die Kaiserkrönung wegen des Nobelpreises verschieben!

Ich hörte nur noch Krise, Krise, Krise und Depressionen in diesem Jahr.
Und allen ging es besser als mir!
„Mein Auto ist schon fünf Jahre alt… *schluchz*“
Na und?
Die Garelli ist schon fast 14! Der Jopi Heesters der Moppeds – und ich bin froh, das es sie gibt!!!
„In diesem Jahr gab’s keine Gehaltserhöhung… *zusammenbrech*“
Hä? Ich habe nur ein Gehalt bekommen (bekomme es eigentlich erst) – aber dafür ne satte Erhöhung von 10 Euro brutto!!!
„In diesem Jahr ist nur die DomRep als Urlaub drinne… *depressionbekomm*“
Ich konnte mir nicht mal ne Runde Niedersachsen, daheim bei Mutti leisten!!!

Nee, ich bin ja immer negativ eingestellt und habe kein Verständnis für meine Mitmenschen…

EBEN!

Aber das ich das neue Evangelium von meiner Garelli aus predigen soll, gefällt mir!
Die rohe Botschaft bringe ich Euch, sie lautet:
Fresse halten und Ärmel hoch!!!

Reply
Hoettges

Im Winter natürlich mit Eiskristallen:
Carstens wunderbare Gedichtewelt!

Nee – wenns mal so weit ist, habt mich bitte in schlimmster Erinnerung…

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier − 2 =