Deutschland macht mich platt…

Like

Derzeit ist mal wieder was los in der Bundesrepublik Deppenland:
Thilo hat ein Buch geschrieben!

Und damit spaltet Thilo die Nation: Die Einen geben ihm recht, die Anderen distanzieren sich so öffentlich es nur geht!
Dabei hat keiner Thilos Buch gelesen…

Doch die Thesen von Thilos Buch werden in den Medien so breit getreten, dass es auch keiner mehr lesen muss. Für Diskussionen reichen sie allemal aus: Daher wimmelt es in Deutschland nur so von Pros und Contras!

Dabei erzählt Thilo auch nichts Neues, aber er spricht eben ein Reizthema an – und das ist eben Tabu und macht einen bekannt!
Nur er haut mal wieder in eine Kerbe, in die schon seit einigen Jahrzehnten immer mal wieder gehauen wird: Die Ausländer!

Jetzt mal im Ernst:
Sicherlich gibt es Ausländer, die sich nicht integrieren wollen – aber das gilt auch für andere Bevölkerungsschichten!
Wann habt ihr zuletzt einen Multimillionär in eurer Stammkneipe gesehen?
Warum haben Promis auf dem Oktoberfest immer schwer bewachte, abgeteilte Logen in den Bierzelten?
Warum stehen die Nummern von Politikern in keinem Telefonbuch?

Nur auf die ‚bildungsfernen Schichten‘ mit ‚Migrationshintergrund‘ wird eingehauen.
OK: Das einer doof oder Ausländer ist, kann keiner was dafür und solange man sich vernünftig benimmt, sollte jeder die Freiheit haben, sich meinetwegen im eigenen Scheißhaus einzumauern, wenn ihm danach ist!

Aber das es in Deutschland einen Haufen Volldeppen (mit oder ohne Migrationshintergrund) gibt, ist dem Thilo wohl nicht in den Sinn gekommen…

Er selbst gehört ja zu der realitätsfernen Schicht mit Geldhintergrund, wie unsere Politiker ebenfalls!
Diese Schicht ist ja Kritik gewohnt und da jeder weiß, was diese Schicht für ein Unwesen treibt, ist es uns auch vollkommen egal…
Solange man Geld hat, gehört man zu keiner Minderheit! Milliardäre dürfen aus jedem Land in Deutschland einreisen – scheißegal ob sie kein Wort Deutsch können, oder auch nur ein deutsches Mittelgebirge kennen.

Ohne Geld ist man eben der letzte Dreck, und wenn man dann noch einen Migrationshintergund hat, ist die Kacke am dampfen!
Denn der Deutsche braucht eben seine Klischees.
Grundsätzlich gilt dann bei jedem Reizthema: Einer doof – alle doof!

Da ist Deutschland wie ein Dorf: Wenn Familie Müller mal einen Bekloppten in der Familie hatte, kann der Rest auch nicht viel cleverer sein…

Und wer ist Deutschland?
DU BIST DEUTSCHLAND!!!
Zumindest wollte uns das eine Kampange vor einigen Jahren einmal weismachen!

Mal abgesehen davon, dass dieser Slogan bereits von den Nazis benutzt worden ist (wohl vom Pratikanten schlecht recherchiert…), und ich jetzt aufgrund der bloßen erwähnung der Nazis in diverse Schubladen gesteckt werde, kann man sich ja angesprochen fühlen!
Du bist Deutschland!
Also ich, oder?
Hmmmm… wenn ich Deutschland bin:
– konnte Heinrich Heine wegen mir nicht schlafen
– habe ich zwei Weltkriege angefangen
– bin ich amtierender Frauenfußballweltmeister
– schaffe ich mich, laut Thilo, gerade ab!

Wann hatte ich eigentlich Zeit, für den ganzen Kram???

Aber wir Deutschen sind ja eine Kulturnation! Es gibt ja den Begriff der deutschen Leitkultur…
‚Am deutschen Wesen soll die Welt genesen!‘ schrieb Emanuel Geibel 1861, nur ist Deutschland erst seit 1871 ein Nationalstaat – und diese Auswirkungen spürt man noch heute:
Ich lebe als Niedersachse in Bayern!
Der Moslem trinkt keinen Alkohol und ist kein Schweinefleisch? Der Bayer trinkt kein Pils und ißt kein Mett!
Der Moslem hat radikal-religiöse Regierungen? Der Bayer hat die CSU!
Der Moslem hat die Burka? Der Bayer hat das Dirndl und die Lederhos’n!
Der Moslem kann kaum Deutsch? Der Bayer auch nicht!

Für mich seinerzeit der absolute Kulturschock, als ich hierher gezogen bin!
Und obwohl ich den Entwicklungshelfer nicht allzu sehr raushängen gelassen habe, bin ich doch nur der ‚Zuagroaste‘ oder der ‚Saupreis’…
Doch so sehr ich mich bemühe, Boarisch zu lernen, Helles und/oder Weißbier (auf keinen Fall WEIZENbier!!!) zu trinken sowie zu Brötchen ‚Semmeln‘ zu sagen, weigere ich mich resolut Lederhosen zu tragen!
Ich bin somit ein integrationsunwilliger Migrant aus der grüßgottfernen Schicht!

Bin ich jetzt eigentlich noch Deutschland?
Oder bin ich Niedersachsen in der Diaspora?

Ich denke, wir Alle sollten uns auf unsere Gemeinsamkeiten konzentrieren!
In meinem Falle:
– Das in Bayern beliebte Bockbier ist eine Erfindung aus Niedersachsen!
– München wurde von einem Niedersachsen gegründet!
– Aus beiden Ländern kommen die beklopptesten Politiker…

Aber zumindest hat Thilo zur Strafe seinen Job verloren und muss nun von den paar Kröten aus Buchverkauf und großzügiger Pension leben, der Ärmste!
Während ich weiterhin hochdeutschsprechend, pilstrinkend und brötchenfressend meinen ALG1-Reichtum verprassen darf!

Es gibt eben doch noch Gerechtigkeit in diesem, unseren Lande.

In diesem Sinne:

Euer Carsten
(Vorzeigemigrant)

Like

About the Author

Hoettges

Hoettges

93 Comments

gummibaer007

So wie das klingt , gehöre ich wohl auch zu den bildungsfernen Schichten , und wenn ICH als Rückschluss-Beispiel für unsere Familie dienen würde , oweehhh….
:-)

Reply
Hoettges

Klar!
Wenn es nach Guido geht gehören alle Hartz 4er und Nichtmillionäre zur bildungsfernen Schicht!

Intelligenz messen die doch nur nach dem Kontoauszug – deswegen will der Brüderle ja auch wieder Kapalken und Muschkoten als Fachkräfte ins Land holen, anstatt mal zu kucken, ob es nicht in Deutschland welche gibt!
Aaaaaber:
Wer in Deutschland was auf dem Kasten hat und noch keinen Porsche fährt, kann ja keine Fachkraft sein!
Neee: Da holen wir uns lieber welche vom Hindukusch oder aus Wladiwostok…

So! Bist Du also das schwarze Schaf der Familie?
Kaum zu glauben, um ehrlich zu sein!

Reply
gine42

*prust*
Mal wieder sehr schön analysiert, Herr Hoettges. :))
Bin so froh, dass ich als gebürtige Frankfurterin auch in Frankfurt lebe und mich nicht integrieren muss. Sollen das doch die ganzen anderen Wirtschaftsflüchtlinge aus der Republik machen!

Reply
Hoettges

Da haste wirklich Schwein gehabt!

Schlimm ist nur, dass ich in meinem Heimatkaff mittlerweile schon von einem dort ansässigen Australier als ‚Norditaliener‘ betitelt werde, nur weil ich in Bayern wohne!
Alle anderen:
Bazi, Lederhosenträger, Hannibals Erbe oder auch sehr beliebt: ‚Haste überhaupt ein Visum bekommen?‘

Da wird einem klar, dass man Heimatlos geworden ist…
… und man weiss schon ein wenig, wie es einem Deutschtürken ergehen muss!
(OK: Der Vergleich hinkt. Zwischen Niedersachsen und Bayern sind die kulturellen Unterschiede ungleich größer…)

Reply
Hoettges

Mit Vorurteilen aufräumen?
In Deutschland??
*prust*
Na dann mal viel Glück – wenn dem Deutschen eines heilig ist, dann sind es seine Vorurteile!!!

Reply
Hoettges

Das ist ja noch schwieriger!

Und überhaupt:
Sollte Dir das gelingen, guckt Dich ja gar keiner mehr mit dem Arsch an!!!
Stell Dir mal vor, Du entziehst Deinem Umfeld die Gründe um über Dich abzulästern:
Du wärest nicht mehr interessant, also redet keiner mehr mit Dir! Weil Du dann ja ‚was Besseres‘ geworden bist vereinsamts Du und später wirst Du gejagt wie der Glöckner von Notre Dame, weil vorurteilsfreie Menschen wider die Natur sind – Du wirst zum Monster!!!

(Wenn ich jetzt einen der beiden Jobs bekomme, verdiene ich eigentlich wieder ganz gut und habe zudem noch eine hochmoderne, interessante Tätigkeit!
Wenn ich das publik mache, bin ich der Arsch der Nation! Es wäre der endgültige Tod meines gesellschaftlichen Lebens: Die Leute reden immer nur mit Leuten, denen es beschissener als einem selbst geht – daher immer Katastrophen erfinden um im Gespräch zu bleiben!!!)

Reply
Hoettges

Nee der lebt noch!
Der tierpflegt jetzt ganz erfolgreich in Offenbach!
(Auch wenn sie -gottseidank- am Sonnabend verloren haben…)
:-)

Reply
Hoettges

Warte mal ab:
Wolfsburg und Hoffenheim spielten mitte der 90er auch noch in der Hobby- und Aufbauklasse!
Und in zwei/drei Jahren gibt es den nächsten Verein aus Niedersachsen an der Tabellenspitze der Bundesliga!!!!!!!!!!
:-)

Reply
Hoettges

Beim Preisskat gab es für den letzten Platz immer noch einen schönen Trostpreis.
Da gab es manchmal schon einen heißen Fight um diese Position…
:-)

Reply
Hoettges

Nee: Freßalien!
Geld kannste mit Skatspielen nur in Kanada gewinnen, aus dem Grund habe ich auch mal ein Angebot aus der Bundesliga (Salzgitter) dankend abgelehnt.
(Zu der Zeit war ich sogar mal kurz in den Top 100 der Weltrangliste!)
:-)

Reply
Hoettges

Eben!
Nur, dass man mit Skatspielen nicht so viel verdient wie Dirk Nowitzki, Sebastian Vettel oder Tiger Woods…
:-)

Reply
Hoettges

Knappes Rennen zwischen Luise-Kiesselbach-Platz und Harras!
Um fünf habe ich diese Ralley wieder von mir…
*kotz*
:-)

Reply
Hoettges

Nee, nee… lass ma‘!
Die Sunny brauche ich noch – den Ferrari darf ich mangels Lappen eh‘ nich‘ fahren…
:-)

Reply
Hoettges

Alter: Drück die Daumen!!!
Ich hatte heute ein gutes Gefühl beim Interview.
Das Ganze soll dann noch mal als ‚Recall‘ mit dem GF am Ende nächster Woche stattfinden.
Deine Sunny-Chancen steigen…
:-)

Reply
brautkleider 2011

Brautgeschäft zu händen Brautkleider entsprechend. Hochzeitskleider angepasst geschneidert. Davon müssten unterschiedliche Hochzeitskleid einbegriffen guten Qualitäten Ihnen günstig gefälligkeit.

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + 12 =