Die erfolgreiche Bewerbung!

Like

Selig sind die geistig Armen, denn ihnen ist das Himmelreich…
Nun, der alte Zimmermann aus dem nahen Osten hatte nicht ganz unrecht, nur müsste es heute heißen:
Deppen bevorzugt!

Und wenn im Himmelreich die Deppen schon das Sagen haben, ist das in Deutschland natürlich schon längst der Fall!
Egal wer gecastet, gewählt oder eingesetzt wird: Hauptsache er ist total Bescheuert! Der Nichtblöde schaut in die Röhre…
Heute morgen (zwischen 8.47 und 8.50 Uhr) bekam ich eine Absage gleich 4x!
Ist das ein Code? Was soll mir die 4malige E-Mail sagen?
Ich denke: Wir sind hier alles nur Vollidioten – Du passt nicht zu uns, Carsten!

Leider höre ich das aber sehr oft…
Was also tun?
Ich glaube nicht, dass ich jetzt noch in Galiläa eine Umschulung zum Zimmermann machen kann. Auch bin ich kein Landschaftsmaler mit Migrationshintergrund oder eine Physikerin aus dem Osten.
Eine Stelle als geistiger Führer kann ich mir also klemmen: Überqualifiziert!

Was bleibt sonst noch:
Nun, in der sozialen Marktwirtschaft der BRD gelte ich wohl als Freak, da ich gedenke für meine Leistung angemessen bezahlt werden zu wollen!
Purer Größenwahn…
Denn keine Leistung wird in dieser Wirtschaftsform mehr adäquat vergolten, wo kämen wir auch hin, wenn es so wäre?
Am Ende müssten deutsche Unternehmen noch eine Einstellungsquote für Nichtdeppen einführen!

Nee, geht ja gar nicht!
Aber was nöle ich hier eigentlich wieder rum?
Schuld bin ich ja selber, es wird ja gottseidank keine Firma gezwungen fähige Mitarbeiter einzustellen und diese gerecht zu bezahlen!
Und wenn ich mich auf freie Stellen bewerbe, habe ich selbst schuld, wenn ich nur Absagen bekomme!

Wie also, sollte ich jetzt meine Vorgehensweise ändern?
Hmmm… ich könnte jede Bewerbung mit:
‚Ey, isch will’n Schobb bei Eusch hab’n, ihr Opfer…‘ anfangen.
Das zeigt einen jugendlichen Elan und einen Mangel an Intelligenz (1 Pluspunkt).
Andere/Weitere Möglichkeiten:
– als Hobbys gebe ich ‚Feiern‘ und ‚mit Freunden weggehen‘ an! Damit zeige ich, dass ich den Trend der Zeit erkannt habe und keine Gefahr für meine Vorgesetzten darstelle (2 Pluspunkte).
– Mein Bewerbungsfoto, zeigt mich mit 5 Pfund Gel im Haar und einem rosa T-Shirt mit der Aufschrift: Pornstar. Diese Zeichen könnten als debile Arroganz oder als Geschmacksmangel gedeutet werden (1-2 Pluspunkte).
– Mein Lebenslauf weist nur Praktika auf. Ich arbeite daher gern für wenig bis garnix (10 Pluspunkte).
– Mein Vater (oder Vorfahre) war Ernst Albrecht, Franz Josef Strauß, Kaiser Wilhelm oder Karl der Große (544,2 Pluspunkte).

Also müsste meine Bewerbung so aussehen:

__________________________________________________________________________________

Sehr geärte Damens und Herrens.

Ey, isch will’n Schobb bei Eusch hab’n, ihr Opfer!
Isch hab gesehn, dass ihr nen Art-Deirekter suchen tut und isch möschte was mit Kompjuters machen, weil isch bin voll zu intellikent für so andere Arbeit, oder so!

Nee escht ey: Meine Lehrerin hat immer gesacht, isch wäre immer so kreatif, so voll ey.
Sie so: ‚Ey Carsten, bei deine Ausredn biste immer so voll kreativ, ey!‘
Und isch dann so: ‚Voll, ne?‘
Und sie dann wieder so: ‚F’jedn!‘

Alta: Wenn dass jetze nich alles sagen tut, dann weiss isch nix mehr!

Ey und dann seh isch eure Stellenanzeige im Internett, wo ihr so kreative Typn sucht und so! Voll krass, der Zufall, weil mein Bewehrungshelfer mir gerade erst gesagt hat, isch soll mir nen Schobb suchen tun, weil isch sonst kein Harts 4 mehr bekommen tue, oder für einen Oiro für Schtunde Hundescheiße aufsammeln tun soll.

Den ganzn andern Scheiß, den ihr da getextet habt kann ich voll konkret auch alles:
Mit Komjuters kenn ich mich komplett aus, aber auch von Pläistäschn und X-Box.
Fotoschop und Indesein habe isch zwar noch nisch geschpielt, dafür habe isch aber alle Egoschuters am PC gedaddelt. Und mit Internett kenn isch misch auch voll aus und so (Wenn ihr mal Links zu Tittenseiten brauchen tut, weiß isch alle)! So viel zu Erfahrung und so!

Da isch den Schobb sofort brauchn tue, hat mir Bewehrungshelfer gesagt, dass isch eusch anbietn soll, den Schobb erstmal als Praktikum zu machen!
Hat er voll recht!
Ey: Da machn wir zwei Wochn Praktikum, dann sofort feste Vertrag und so!
Isch brauch sowieso noch Zeit für Konto um einzurichten! Gebe Eusch dann die Nummer wo ihr die 500.000 Oiro für Monat überweisen tun könnt!

Isch kann aber nur halbe Tag arbeitn, weil isch vor Tswölf escht nisch aus dem Bett kommen tue! Früh aufschtehn is echt voll krass schwul, machn nur Vollhorste. Kann eh nisch kreativ sein morgens und so.

Ruft misch an, habe neues Eifon (voll vom Laster gefalln! Wenn ihr auch eins haben wollen tut: isch kann besorgn!).
Freu misch dann voll über Einschtellungsgespräsch!

Mit freundlische Grüße
Carsten der Große Albrecht-Strauß von Hohenzollern

Lebenslauf voll Tabellarisch und so:

Foto: bewerbungsfoto
Name:
Carsten der Große Albrecht-Strauß von Hohenzollern
Schule:
RTL2 Sonderschule in Dingenskirschen
Abschluß:
Achte Klasse mit Schnitt von 4,2 in Zoignis

Beruflich Laufbahn (nur diese Jahr):
Tswei Schtundn Praktikum bei Dachdecker Meier, is aber Vollhorst gewesn!
Ein Tag schwarz bei mein Schwager als Fluchtwagnfahrer, is aber auch Vollhorst!
Eine Woche Flaschnfand sammeln, wird man aber nisch reisch von.
N paar Tage als Schtaatsekreter bei voll schwule Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur und so. Warn aber auch nur Opfer da!

Hobbys:
Ey, was weiss isch?
So mit Froinde abhängn und so.
Und so feiern tun am Wochenende und so halt!

Sonstiges:
Führerschein is noch wech, weil Politsei voll krass unfär sein tut: Ey wegn 2,5 Promille darf isch nisch mehr fahrn, sagen die Opfer!!!
Ansonstn, bin isch voll der kreative Heinz bei mir in da Hood – bin voll viel klüger als die andern und so!
Die Honks wolln alle Bänker werdn und so!
Isch dann: ‚Seid ihr doch voll zu blöd dazu um Bänker werden zu tun‘
Die dann so: ‚Ey kuck disch doch mal an!“
Isch dann wieder: ‚ Ey, wer hat denn in tsweite Klasse ne 4+ in Mathe?‘
Is dann sofort Ruhe und so. Die Opfer!!!

__________________________________________________________________________________

Die Pluspunkte sollten dann für einen Festvertrag mit siebenstelligem Jahresgehalt schon ausreichen!
Wenn nicht, langt es wohl immer noch für eine Stelle als Regierungssprecher oder einer vergleichbaren Tätigkeit!

Bei einem eventuellen Bewerbungsgespräch sollte man sich dann natürlich auf keinem Fall eloquent geben – der Schwindel würde dann sofort auffliegen!
Ich denke, dass ist der schwierigste Teil des Plans, aber Übung macht den Meister!
Mal wieder dahin gehen, wo es wehtut:
– Ins Fußballstadion
– Ein konservativer deutscher Stammtisch
– In die Nähe einer Schule
– Öffentliche Verkehrsmittel
– RTL2 (4-5 Stunden/Tag)
– Bildzeitung lesen
– 3 Liter Doppelkorn/Tag mind. 4 Wochen lang

Dann sollte es klappen!

In diese Sinn und so:

Oier voll konkrete Carsten der Große Albrecht-Strauß von Hohenzollern

Like

About the Author

Hoettges

Hoettges

95 Comments

gummibaer007

Vielleicht hättest du als Hobbs Sekretärinnen vernaschen angeben sollen !
Iiiich würd dich bestimmt einstellen mit DER Bewerbung…
:-)
(Verdammt ! Warum hab ich mich bloss auf den Posten als Bundespräsi beworben ?)

Reply
Hoettges

Ich wollte ja!
Aber keiner hat meiner Bewerbung Aufmerksamkeit gewidmet, weil die SPD ja den Gauck aus dem Altenheim geholt haben und Angie den Wulf loswerden wollte!

Aber Sekretärinnen vernaschen?
Das wäre ja das Einzige, was stimmen täte…

Reply
Hoettges

So schlimm auch wieder nicht…
Aber mittlerweile isse wohl auch schon verheiratet oder sowas…
… is‘ ja auch schon was her…

Reply
Hoettges

Der hatte auch ein eigenes Haus!
Ausserdem wäre mir das zuviel Streß – habe ausser einem Scheißhausbrummer und Silberfischen überhaupt keine Haustiere…
:-)

Reply
Hoettges

Nee, dann schon ein Skarabäus aus dem alten Ägypten:
Das ist dann ein Antiker-Käfer…
… und die können sich am Bestent tarnen!!!
:-)

Reply
Hoettges

Mofa?
Darste doch nur 25 Sachen mit fahren – da kannste beim Cruisen gleichzeitig Blumen pflücken…
Nee, hol Dir mal’n Mopped – kostet das gleiche an Versicherung!!!
:-)

Reply
Hoettges

Weitersuchen: Jetzt im Winter bekommste so ein Eisen für’n Appel und’n Ei!
Im Frühjahr ziehen die Preise wieder deutlich an…
:-)

Reply
Hoettges

Oooohhh doch!!!
Fast zwei Monate lang:
Nur Schrott zum derzeitigen Goldpreis…
Mit der Sunny hatte ich echt ein Riedenglück gehabt!!!
:-)

Reply
gummibaer007

bewwer wenig geld als gar kein geld , ausserdem haben ja auch schon oft Frauen den Kram ihrer böööösen Männer für Äpfel und Eier verkauft….
:-)

Reply
Hoettges

Kann dann aber nicht der viel zitierte ‚Untergang des Abendlandes‘ sein, denn Deiner Theorie wäre das ja im Osten…
*schlapplach*
:-)

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − acht =