Globalisierung

Like

Bei der Nobelpreisverleihung traf ich meinen alten Kumpel Fitti mal wieder.
Während meiner Dankesrede, sah ich ihm, samt Preis, im Publikum sitzen,und bedankte mich dann auch artig bei ihm, da ich ihn ja in diesem Beitrag erwähnte, was wohl auch zur Verleihung meines dritten Literaturnobelpreises beitrug.

Kurz darauf, saßen wir in einer Stockholmer Bahnhofskneipe und kloppten mit dem schwedischen König einen Bierskat.
Am Nebentisch saßen, wie es der Zufall so wollte, Godzilla, Mr. Spock und Toni und unterhielten sich über die hohen Bierpreise in Schweden.
Es war also nur eine Frage der Zeit, bis sie uns entdeckten – und als es soweit war, mussten Fitti und ich, auf unsere Preise, auch schon einen Ausgeben!

Super!
Bis zur Oscarverleihung gab’s danach nur noch Oettinger und Erbsensuppe.
(Hatte ich die hohen Bierpreise in Schweden bereits erwähnt?)

Naja, für gute Freunde gibt man eben gerne mal einen aus, und wir sparten uns immerhin die Heimreise, da uns Mr. Spock mit seinem Raumschiff mitnahm.

Einige Zeit später stand mir Fitti im Wimbledon-Finale gegenüber und als wir dann noch gemeinsam den Pullitzer-Preis für die Festzeitschrift der JG Nettlingen-Helmersen überreicht bekamen, mussten wir feststellen, dass die Welt doch sehr klein geworden ist.

Die Welt= Ein Dorf!
Genau wie Nettlingen, nur kugelförmig…

Sorry, dass ich mal was normales schreibe – doch mir war eben danach.
Ach ja, der Hammer kommt ja erst:
Fitti besitzt eine alte Zündapp!
(Ganz ohne Sensationen kommen meine Beiträge eben nicht aus!)

In diesem Sinne

Euer Carsten

Like

About the Author

Hoettges

Hoettges

5 Comments

Hoettges

Nun weißte Bescheid, welch langweiliges Dasein ich friste!

Aber morgen früh geht es wieder nach Extreme-Sendling…

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + 19 =