Krisendoping

Like

ARD und ZDF übertragen die Tour de France nicht mehr und die Deutschland Tour 2009 ist komplett abgesagt.
Warum?
Den teilnehmenden Radfahrern ist zu häufig die Einnahme leistungssteigender Mittel nachgewiesen worden!

Ich denke statt dessen werden nun Bundestagsdebatten oder Aufsichtsratssitzungen deutscher Konzerne übertragen – denn den Teilnehmern dieser Events kann so ziemlich alles nachgewiesen werden, nur nicht die Einnahme leistungsfördernde Mittel!

Aber was im Sport verboten ist wäre in Politik und Wirtschaft erwünscht – Ackermann und Merkel sind mir auf EPO lieber als Usain Bolt als Bundeskanzler oder Deutsche Bank-Chef!

Doch: Ob gedopt oder nicht – Politern oder Sportlern spricht man ihre Leistungen/Kompetenz ab!
Rauchverbot oder 9,69sek auf 100m: Beides hätte man vor 10 Jahren nicht für möglich gehalten!

Und unsereins?
Da ist es mal wieder scheißegal, wie viel Onko man im Körper hat – die eigenen Leistungen werden nicht mal mit einem „Danke“ honoriert. Ganz zu schweigen von den Bezügen Bolts, Merkels und Ackermanns!

Naja, selbst schuld: man hat sich ja einen Beruf ausgesucht, in dem man seine Rübe hin und wieder benutzen muss – das ganze bei reziproker Leistungsbezahlung, dafür aber mit null Aufstiegschancen!
Schon mal gehört, dass ein Politiker, Top-Manager oder Tennisprofi DTP-Grafiker ist?
Nee???
Wie den auch? Man muss sich ja alle zwei Jahre mit einer neuen Creative Suite (sofern man das Glück hat, sie überhaupt zu erhalten!) anfreunden, das unmögliche möglich machen und ständig einen Anschiß bekommen, dass die Druckerei den Termin nicht einhält.

Da bleibt keine Zeit, unsinnige Verordnungen zu erlassen, Weltrekorde zu brechen oder Firmen in die Scheiße zu reiten!

„Wer in der Schule nichts lernt, bleibt doof und wird später mal Straßenfeger!“ drohte mir mein Lehrer schon 1975 bei meiner Einschulung!
Ich Idiot habe ihm das geglaubt…
… und heute?
Heute ist man ohne Vitamin B komplett am Arsch! Vollkommen Latte, was man im Wirsing hat oder was man kann, wenn man keinen Vater, Onkel oder Schwager hat, der nicht Ministerpräsident, Bundesligaprofi oder Vorstandsmitglied ist oder war, kann man einpacken!
Soziale Marktwirtschaft? Nee… eher Vetternwirtschaft!
Als intelligentes Kerlchen bekommt man eher einen Jagdschein vom Versorgungsamt als einen adäquaten Job (quasi eine Talentbehinderung..), hört sich bekloppt an?
Mitnichten! Denn mir ist so etwas ähnliches schon mal passiert…

Aber in der Beklopptenrepublik Deutschland braucht man nur Verwandte, eine Bänkerlehre plus BWL-Studium und man nimmt an den Bank-Wars teil:
Da kann irgendein Meister Yoda seinen jungen Akaman als Kredi-Ritter ausbilden – am Ende verfällt er der dunklen Seite der Kohle und mutiert zum bösen Beshith-Lord!
Und die Politiker?
Wenn Papi mal MP war, ist es vollkommen gleich, wie groß die Kopfmacke ist, für einen Ministerposten reicht’s immer noch…

JA ICH BIN NEIDISCH!

EPO kann ich mir wohl kaufen – doch ein Vitamin B-Doping ist unmöglich!
Und leider bin ich kein Sportler… (Skat zählt nicht!)

Aber alles rächt sich:
Dopingmissbrauch führt zu schweren Erkrankungen, bishin zum Tode!
Deppenmissbrauch führt zu Wirtschaftskrisen, bishin zur Pleite!

Uns schuld an alledem scheint mal wieder der kleine Carsten zu sein…

Mein derzeitiger Musiktipp: Crises von Mike Oldfield…

In diesem Sinne

Die Krise eurer Wahl

Like

About the Author

Hoettges

Hoettges

19 Comments

Andreas Herrmann

Ja, sehr schön gesagt. Doping im Sport ist ganz sicher dusselig, aber da es ums Geld geht, wird halt gedopt bis der Arzt kommt, im wahrsten Sinne des Wortes. Ganz sicher werden einige kluge Chemiker wieder neue Dopingmittel auf den Markt bringen die ersteinmal nicht getestet werden können und somit geht das Spiel immer weiter. Ich bin der Meinung, würden alle Sportler ohne Dopingsubstanzen arbeiten, dass dann ebenfalls der Sieger werden würde, der auch gedopt siegt. (wenn alle anderen mit dopen.) Blöd formuliert, aber ich denke ihr wisst was ich meine. Und Vitamin-B ist heutzutage unerlässlich, stimmt. Das kann man sich aber heute ganz gut erarbeiten. Ist zwar etwas mühselig, aber es funktioniert, eben durch gutes Netzwerken. Plattformen hierfür gibts ganz sicher viele, mal besser, mal weniger gut. In diesem Sinne, respektvolle Grüße aus Hamburg! Andreas Herrmann

Reply
Hoettges

Sicher – Xing & Co. sind nie verkehrt, jedoch auch nur als Doping-Placebo zu verschreiben!
Die richtigen anabolen Steroide gibt es nach wie vor als Hardware:
– Familie
– Politik
– arschgekrochene Förderer
– der „Schwager“
– dicke Titten (nur w bis 25j)

Was hilft es da, dass alle nach Fachkräften suchen aber keiner eine erkennt, so bald sie ungedopt daherkommt?

Aber darauf sei geschissen: Der Staat macht ja 50 Mrd. locker und wir können weitermachen wie bisher!
– Die Firma bezahlt Flüge von Hannover nach Hildesheim
– Die Firma bezahlt Essen und Trinken beim Meeting
– Die Firma zahlt einfach alles!!!
Waarum dann auf die Kohle, die Rentabilität oder den Erfolg des Ladens achten?
Pffft… mein Onkel ist schließlich der Chef und Tante Angela lässt uns schon nocht pleite gehen!

By the way:
Du bist ja ein Werbe-Kollege aus Hamburg.
Dort ist mir vor neun Jahren, während eines Bewerbungsgespräches in einer Agentur, mal gesagt worden, dass offene Stellen eigentlich nur „untereinander“ besetzt werden (also Vitamin B oder Headhunter). Ich sollte nur mal antanzen, weil sie mal gucken wollten,
a) was sonst noch auf dem Markt zu haben ist und
b) was ich für’n Freak wäre!

In diesem Sinne

Grüße
Carsten

Reply
Hoettges

Sehr bekannt das Thema!

Und wenn man in Bayern wohnt, und nicht wenigstens um 4 Ecken mit Jupp Ratzinger oder dem heiligen Franz-Josef verwandt ist, sollte man schleunigst lernen einen Hartz4-Antrag auszufüllen.

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 5 =