Timeline

Like

Ägypten 1936:
‚Wir haben tatsächlich die Bundeslade gefunden Indy!‘
‚Ja, Marion… tatsächlich! Lass sie uns öffnen…‘
‚Die Steintafeln mit den Geboten! Kannst Du den Text übersetzen Indy?‘
‚Da steht: Ich bin Jahwe, dein Gott, der dich aus Ägypten geführt hat, aus dem Sklavenhaus. Du sollst neben mir keine anderen Götter haben.‘
‚Und darunter?‘
‚Moses gefällt das!‘

Wie man sieht gab es immer schon soziale Netzwerke, um Meme zu verbreiten! Denn ohne Likes werden Gebote nicht verbreitet – und dann kann sie auch keiner befolgen.
Heute sind die Gebote die einem an die Pinnwand gepostet werden aber eher trivialer Natur:
– Ein Kleeblatt lag am Wegesrand, war ganz allein als ich es fand. Ich hob es auf und ging ein Stück – Ich schenk es Dir, es bringt Dir Glück!
– Drogen und Alkohol sind für Anfänger. Ich zieh mir die Realität rein.
– Das Mäuschen ist ganz aus dem Häuschen und wünscht Dir ein schönes Wochenende.
– Wer aufgibt hat verloren, wer kämpft kann noch gewinnen.
– Mein Schutzengel fragte mich: ‚Was ist dein Wunsch für dieses Jahr?‘ Ich antwortete: ‚Pass gut auf den Menschen auf, der diese Nachricht gerade liest!‘

Facebook erst kürzlich:
Gott hat hat an deine Chronik geschrieben.
‚Hallo Carsten, was soll der Scheiß mit diesen sozialen Netzwerken eigentlich? Gruß Gott!‘
Kommentare:
Carsten ‚Anderen mit trivialem Scheiß zuzumüllen, weil einem die Realität nicht mehr gefällt!‘
(Jesus, Godzilla, Fitti und 2 weiteren Personen gefällt das)
Gott ‚Aus welchem Grund?‘
Carsten ‚Um Gleichgesinnte zum Realitätsverdrängen zu finden!‘
(Gott gefällt das)
Gott ‚Reichen RTL, Andrea Berg und Casting-Shows nicht mehr?‘
Carsten ‚Anscheinend nicht! Verblödung muss jetzt auch in den Werbepausen stattfinden!!!‘
(Mark Zuckerberg gefällt das)
Gott ‚Fehlen da nicht vernünftige Lebensrichtlinien?‘
Carsten ‚Für welches Leben?‘
Gott ‚Gibt es mehrere???‘
Carsten ‚Natürlich: Das reale und das virtuelle!!!
(Weihnachstmann, Osterhase, Frodo und 2.577 weiteren Personen gefällt das)
Gott ‚Virtuelles Leben??? Wassen das für ’ne Scheiße???‘
Carsten ‚Eine neuartige Droge oder Ersatzreligion, findet im Internet statt!!!‘
(Karl Empunkt und Friedrich Enpunkt gefällt das)
Gott ‚Und das funktioniert?‘
Carsten ‚Solange man kritiklos Pipifax von anderen teilt, funktioniert das ganz wunderbar!‘
(Anja gefällt das)
Fitti ‚Du vergisst die ganzen Browserspielchen!!!‘
(Schnubblebubble, Edwin Hubble, Markus Bubble und 345.445 weiteren Spieleanwendungen gefällt das)
Carsten ‚Haste recht!‘
Gott ‚@Fitti: Und wer macht solchen Blödsinn?‘
Fitti ‚Leute ohne nennenswerte soziale Kontakte!‘
(Carsten gefällt das)
Carsten ‚@Fitti @Gott: Leider sehr viele, mittlerweile!!!‘
(Fitti gefällt das)
Gott ‚Dann seid ihr doch auch dabei, oder?‘
Carsten ‚@Gott: Bitte nicht pauschalisieren!!! Ein wenig Internet ist ja ganz OK, sogar gut für die Bildung – man muss nur differenzieren, was man sich antut oder verbreitet… Nur wenn man 20Std./Tag am Netzt hockt, wird es bedenklich!!!‘
(Gummibär gefällt das)
Gummibär ‚Vollkommen richtig! Solange man sich noch kreativ im Netz bewegt, und nicht nur ständig diesen Sinnspruchmist teilt, kann das zur Unterhaltung anderer User beitragen!‘
(Carsten, Fitti und Toni gefällt das)
Toni ‚Es sei denn, man gibt zuviel von seiner eigenen Person preis…‘
Carsten ‚Richtig, aber wer so doof ist, der hat es auch verdient, dass man mit seinen Daten Schindluder treibt!!!‘
Gott ‚@Carsten: Wassen zum Bleistift?‘
Carsten ‚Die berühmten Fotos von der letzten Fete, wo man die Pulle Doppelkorn ext, und so blöd ist, sie öffentlich ns Netz zu stellen!‘
(Fitti gefällt das)
Fitti ‚Du vergisst schon wieder die ganzen Spiele-, Horoskop- und sonstigen Schwachsinnsanwendungen!!!‘
(Carsten, Toni, Gummibär und weiteren 2.334.234 Personen gefällt das)
Carsten ‚Richtig, hast recht Fitti!‘
(Fitti gefällt das)
Gott ‚Und meine Gebote???‘
Carsten ‚Pack sie in einen blauen Rahmen, 450px × 338px, mit der Schriftart Comic Sans MS, speichere die Datei als JPEG ab und poste sie bei Facebook auf Deine Pinnwand!‘
(Toni, Fitti und Gummibär gefällt das)
Gott ‚Das reicht???‘
Carsten ‚Du musst nur zusehen, dass Du genug Freunde auf Deinem Profil hast – dann teilen diese Deine Gebote und die Freunde Deiner Freunde teilen die Gebote ebenfalls und so weiter und sofort…‘
(Gott gefällt das)

Der Petersplatz im Jahre 2455:
Papst Mark IIX: ‚Und Gott postete an seine Pinnwand: Du sollst meine Timeline nicht ständig mit blöden Sinnsprüchen zukleistern! Wer dieses tut wird aus meiner Freundesliste gelöscht, auf das er nie die himmlische Weisheit erlange!‘
Menge: ‚Gefällt uns!‘
Papst Mark IIX: ‚So meldet Euch in Frieden ab! Schließen will ich aus dem Buch Face, Profil Carsten: Lieber mal selbst kreativ sein!‘
Menge: ‚Gefällt uns!‘
Papst Mark IIX: ‚Abmelden!‘
Menge: ‚Abmelden!‘

Germering, die Gegenwart:
Universum, Schicksal und Luzifer haben dich angestupst.

Der Sinn dieses Gleichnisses?
ONKO Carsten gefällt das.

Nettlingen gestern früh:
Fitti sucht bei blog.de den Like-Button…

In diesem Sinne:

Euer Carsten Onkoohnemilchundzuckerberg

Like

About the Author

Hoettges

Hoettges

11 Comments

Hoettges

Dir gefällt der Kommentar!!!
Natürlich nicht die Anwendungen, die gehen jedem auf den Geist…
… bis auf die Vollidioten, die vom Netz keine Ahnung haben und alles toll finden, was auf ihrem Bildschirm flackert!
(Wir kennen da eine bestimmte Person: fängt mit ‚A‘ an und hört mit ‚a‘ auf…)
:-)

Reply
gummibaer007

Achzooooooo…..
ich hab übrigens grad wieder eine Spieleeinladung bekomemn, auuuuusnahmsweise mal nicht von der, deren Name nicht genannt werden darf….Interesse an „Verlorenen Juwelen“…???
:-)

Reply
Hoettges

Nicht wirklich…
Ich habe die Namenlose bereits für alle Spieleeinladungen gesperrt!
(Macht Sinn, da sie gefühlt 2.733 Spiele spielt…)

Aber wie ich dereinst mal schrieb:
Spieleeinladungen sind wie Fliegen: Schlägt man eine tot, kommen 10 zur Beerdigung!
:-)

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + 14 =