Wer die Wahl hat…

Like

Bekam die Tage meine Wahlberechtigungskarte: Am 28. September ist in Bayern Landtagswahl!
Als stimmberechtigter Bürger dachte ich über meine Stimmabgabe nach.
Ergebnis: Entweder ich kreuze irgendeinen Verein an, oder bleibe mit dem Arsch zu Hause!

Derzeit tendiere ich zu Möglichkeit B (zu Hause bleiben), denn nach reifllicher Überlegung kam ich zu dem Schluß, dass eine Stimmabgabe bei einer Wahl im Deutschland der Neuzeit, eigentlich nur eine Wahl zwischen Pest und Cholera ist!

Wie jetzt?
Nichtwählen??
Ööööh, ist doch uncool! Auch auf deine Stimme kommt es an Carsten!!!

Nee, schon klar: Ausgerechnet meine Stimme entscheidet die Wahl in Bayern!
Dann kann ich mich auch gleich selbst wählen…
… was die anderen Millionen wählen, kann mir dann ja am Arsch vorbeigehen.

Mal davon abgesehen, dass meine Stimme soviel ausrichtet, als würde ich versuchen einen Waldband auszupissen, werden mir beim Wählen politische Parteien zur Wahl vorgeschrieben, denen ich nicht mal Sympathie entgegenbringen könnte, wäre ich hickehackedicht!
Mit anderen Worten: das System gefällt mir nicht!
Warum schreiben wir nicht den Namen eines Menschen auf, von dem wir glauben, er könne uns regieren?
Das liegt wohl daran, dass die Bevölkerung sich dann für Personen entscheidet, die gerade häufig in den Medien präsent sind – und Lukas Podolski als Ministerpräsident ist wohl auch nicht die Bestbesetzung (naja, im Vergleich zu jetzt…).

Also politische Parteien!
Und wie sieht es da aus?
Die großen sind ein Tummelplatz von Dummschwätzern, Lehrern, Beamten und Rechtsanwälten. Einen repräsentativen Querschnitt der Nation kann man nicht erwarten!
Nun soll ich also der Realtität entrückten, rauchverbietenden, geldverschwendenden Träumern das OK geben, mich zu regieren? Sorry, aber mit dieser Last könnte ich nur schwer leben.
(Ich muss mich noch im Spiegel anschauen können, sonst wird das Rasieren morgens zur Zitterpartie…)
Und was ist mit den kleinen Parteien?
Nun, man kennt sie kaum, die meisten werden an der 5%-Hürde scheitern oder sind zu extrem!
Geht also auch nicht, oder will man wirklich einer esoterischen Rosabrillenpartei, deren Ziel es ist, Deutschland auf den Mars zu verbingen, wählen?
Selbst wenn diese esoterische Rosabrillenpartei (ERP) gewählt wird, und sie den Einzug ins Parlament schafft, wird sie mit einer großen Partei koalieren und alles vergessen, was im Wahlkampf propagiert wurde!

Wir werden also, egal was kommt, total beschissen!

Nee, Carsten… kannste so nicht sagen… was gibt denn das für’n Vorbild für die Jungwähler ab… Demokratie ist doch wichtig… wenn das jeder sagen würde…

Dieses Genöle kann ich schon nicht mehr hören!
1. Ich kann das so ganz korrekt sagen!
2. Mit meiner Überlegung gebe ich ein gutes Vorbild ab: als Nachdenker!
3. Demokratie ist ein Mythos, in der Realität haben wie die Bürokratie!
4. Wenn jeder meiner Meinung wäre, würden sich Politiker wohl mal auf ihre Aufgaben besinnen müssen!

5. Jeder, der mit einem Fahrzeug mit Vergrennugsmotor zur Wahl färt, oder sonst CO2 emitiert, ist ein Klimaschwein!

Ha! Punkt 5. ist sogar für meine rechtsdrehenden, biologisch abbaubaren, selbsternannt wichtigen, nie zum Klassensprecher gewählten, Besserwiss-Kritikern ein Argument!
Daher will ich nix hören: ich bleibe der Wahl am 28ten fern und wähle höchstens einen TV-Kanal – und das kann ich sogar ständig tun.

Wenn ich beschissen werden will, kann ich ja immer noch auf eine der zahlreichen Spam-Mails antworten, bei einer Call-In Show anrufen oder zum Oktoberfest gehen!
Auf letzterem werde ich wohl wärend der Wahl sitzen, zuviel Geld für Bier & Hendl bezahlen und eine neue Partei gründen.

Oans, zwoa, gsuffa? (OZG)
Aktion Maßhalten? (AM)
Hendl- und Haxnpartei Deutschlands? (HHD)
Carsten säuft unendlich? (CSU… nee gibts glaube ich schon…)
Am Arsch vorbeipartei? (AAV)

Na irgendsowas wahrscheinlich! Ziel für 2012: 60+X

In diesem Sinne

Euer Carsten

Like

About the Author

Hoettges

Hoettges

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 − eins =