Werbung

Like

Habe mir mal wieder TV-Werbung reingezogen. Ist ja ganz interessant und als Werbemensch will man ja auch wissen, was die TV-Kollegen so fabrizieren.

Schaue mir also eine Pickel-Ex-Werbung (die mit dem furchtbaren Geräüsch am Ende…) an, in der große Bruder dem kleinen eine Pickel-Lotion empfiehlt. So weit so gut, doch bräuchte der kleine Bruder gar keine! Warum haben die Teenies in solchen Werbungen nie Pickel (und wenn dann mal einen einzigen aufgeschminkten)?

Dann kommt diese grausame Werbung von Volkswagen, in der man nichts versteht, weil im Hintergund ein karibischer „Sänger“ so furchtbar herumgrölt, als hätten seine Kumpels entschieden ihn als Abendessen zu kochen – lebend, wie einen Hummer! Was haben sich die Schöpfer dieses Spots dabei gedacht? Was nervt behält man?
Ich für meinen Teil habe nun von VW und der Karibik die Schnauze voll!

Jetzt kommt der ewig notgeile Jimmy Hummuhummunukkunukku-Uapa (?) und will mir eine zuckersüße Brause verticken! Netter Versuch Jimmy – mehr nicht…
Außerdem wird hier auch gegrölt, nur diesmal polynesisch!

Was noch: Ah ja! Red Zac sagt jetzt nicht mehr „so what“ sondern klingt wie Otto Waalkes und überhaupt heißt der Laden jetzt Euronics. Aha!

Was der Zero-Cola Mensch an die Bevölkerung abgibt ist auch nicht so richtig Nachvollziehbar:
– Warum können die Wochenenden nicht schon am Mittwoch anfangen? (OK! So weit, so gut!)
– Erwachsen werden – aber zero langweilig! (?)
– Warum nicht zero Käse? (??)
– Warum können Liebestöter bei Frauen keine realistischen Erwartungen wecken? (???)
Hier geht es um braune Brause mit Süßstoff, statt Zucker, oder?

Da lobe ich mir die Tetris-Honda Werbung: Die ist genial! Sie ist witzig und die Message kommt rüber! Kurz und ohne Gegröle, und vor allem: ohne diese ständigen Wiederholungen wie bei der IFAW-Werbung!
Denn die muss ich nur noch zirka fünfmal sehen und fange dann wirklich an Katzen zu verbrennen und Robben zu kloppen! Ich bin an und für sich sehr tierlieb, doch diese Werbung nervt brutal. Sollte ich mal die Knete überhaben, die dieser Verein für diesen Werbespot bezahlt hat (und immer noch bezahlt), werde ich wohl auch einen Teil spenden – aber nicht an den (die?) IFAW!

Was gäbe es sonst noch zu sagen?
Nun, die witzigste Werbung machen derzeit Baumärkte (?), das hübscheste Mädel kann man im Toyota Yaris-Spot bewundern (leider zu kurz) und ich werde mir um’s Verrecken keinen Cheesy Bacon XXL kaufen!

In diesem Sinne

Euer Carsten

Like

About the Author

Hoettges

Hoettges

7 Comments

SevenOfKirchheim

Und ich muss fast weinen, wenn der kleine Elefant erst hinten zwischen den Kindern im Auto sitzt und mit ihnen Kaugummiblasen macht, dann aber doch mit den großen Elefanten im Viehtransporter zurückbleibt.

Aber welches Auto wollte man mir nur verkaufen??

Reply
Varin

Wahre Worte, gibt da echt schlimmes in der Werbung.
Richtig amüsante gibt es maximal zu 40%

Schon so spät?
Ich geh mich jetzt duschen, gute Nacht du ;)

Reply
Hoettges

40% finde ich ein wenig hochgegriffen.
Früher war die Werbung auch schlecht – heute ist sie teilweise penetrant!
Es gibt aber, und da gebe ich Dir recht, heute wenigstens einige richtig intelligente, witzige Spots, doch leider sind die nervigen in der Überzahl!

PS: Diesmal bin ich nicht wirklich der Nestbeschmutzer, ich mache nur Printwerbung und Websites!

Reply
Varin

Ich gebe es zu ich bin immer noch wach, aber das ist hier mein letzter Beitrag.

Ich finde die Werbeclips aus anderen Ländern oftmals am schmackhaftesten. In Deutschland kommt die gute Werbung auf vielleicht 20%, also ein fünftel. Denke das kommt dann so hin.

Wünsche dir jetzt aber eine geruhsame Nacht und gute Träume.

Reply
Varin

Also ich finde Träume haben schon ihre Qualität – ist ja schließlich ein Unterschied, ob du schweißgebadet mit rasendem Herzen oder ganz angenehm aufwachst :yes:
Haben das Thema eigentlich auch in keinster Weise angeschnitten und noch weniger diskutiert.

Falls du die Werbung meinst: Da gibt es doch wohl aber auch gute, sowie schlechte.
Schlechte meiner Meinung nach wäre diese Aufmerksamkeitswerbung. Da wird für eine Firma geworben, die zB Sonnenbrillen verkauft, aber in dem Werbespot werden Naturkatastrophen und unter Umständen Opfer gezeigt, um eben auf sich aufmerksam zu machen. Das ist geschmackslos.

Wiederrum kann man natürlich auch alle Aussagen als ’subjektiv‘ abstempeln und somit kann es gar kein ‚gut‘ oder ’schlecht‘ geben.

Grüße zurück

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + neun =